VW Passat
Ford Capri
Ford Scorpio

Zuerst wollte ich hier nur die Geschichte von meinem Capri erzählen. Nun sind auch Daten zweier anderen Autos hinzugekommen: vorher hatte ich den Passat und danach auch einen Scorpio...


Im Januar 1998 habe ich mir überlegt, daß ich ein neues Auto gebrauchen könnte und fand ein 'seriöses' Auto in der Tageszeitung: einen Ford Escord mit geregeltem Kat. Leider gefiel mir dieses Auto nicht so sehr, daneben stand aber ein großer Sportwagen. Nun, ja, dieser hatte eine 2-Liter Maschine und machte einen ehrlichen Eindruck. Aber er hatte keinen Kat, war alt und irgendwie ziemlich unvernünftig. Also schaute ich mir die anderen Autos an und ließ das Auto links liegen.


Allerdings kam ich immer wieder an dem Auto vorbei und schließlich schaut ich mir mal dieses merkwürdige Auto näher an. Am Motor, so schien es, wurde schon lange nichts mehr gemacht; auch sonst war wenig an dem Auto gewartet worden, also war die Gefahr, daß hier Pfusch von einem Vorbesitzer gemacht wurde, relativ gering. Der Motor lief ganz gut, also entschloss ich mich zu einer Probefahrt. Immerhin wurde es dunkel und ungemütlich kalt und vielleicht war der Weg ja doch nicht ganz vergebens...


Vorher fuhr ich einen alten VW Passat (Baujahr 1973 s.o.) und ich fühlte mich sofort im Capri zu Hause. Man saß fast auf dem Fußboden und das Auto versprühte den Charme einer vergessenen Zeit. Ich möchte außerdem gerne Autos haben, die Charakter besitzen und nicht einheitlich, uniform daherkommen. Nun, dieses Auto hatte Charakter, das stand fest, wenngleich sein sportlicher Aspekt darauf schließen lies, daß es nicht unbedingt in jeder Situation leicht zu beherrschen war... Die Probefahrt dauerte 500 Meter, dann stand mein Entschluss fest.

Ein paar Minuten später hatte ich den Kaufvertrag in der Tasche...

Die Daten des Autos:

FORD CAPRI 2.0 Laser
Erstzulassung: 10.08.84
74 KW/101 PS
vier Zylinder
Hubraum: 1954 cm3
4376 mm lang
1698 mm breit
1323 mm hoch
Fahrgeräusche: 79 dB (A)
zul. Gesamtgewicht: 1410 kg
Farbe: Gletscherblau (metallic)

Capri Bild 1 Capri Bild 2
Capri Bild 3

Bald merkte ich, daß dies aber kein Auto zum Rasen war, sondern ein Auto zum Genießen. Ein sportliches, kleineres Kompaktauto war im Anzug meist schneller, als der schwere Capri. Originalton eines Testfahrers: 'Die Kupplung ist rein digital: entweder voll oder gar nicht, beschleunigen kann er erst nach einem schriftlichen Antrag mit drei Durchschlägen und beim Bremsen wäre es am effektivsten, wenn man einen Anker rauswerfen würde...' Ausserdem erweisen sich enge Kreuzungen als tückische Falle, wenn man erst ein sehr lange Motorhaube auf die Straße hinausgefahren muß, um nachzuschauen, ob da wirklich niemand kommt... Und im Winter kann man die Winterfreuden bedingt durch den Hinterradantrieb in diesem Auto voll genießen...

Nun, nach einigen Wartungsarbeiten mit schönen Ratschlägen ('da gibt es jetzt tolle Angebote bei den Neuwagen...') fuhr das Auto immer besser, blieb aber eher ein Auto zum Genießen (so meine ich), was mir aber gefällt...

Wenn das Auto ruhig die Autobahn entlangblubbert, ich in den bequemen Sitzen 'liege' und gute Musik höre, bin ich froh , daß ich meinen Capri habe. Andere Fahrer ahnen nicht, was ihnen entgeht... und das kann man auch nicht auf einer Web-Seite erklären...

It's the Capri-Feeling...

Wieder nach oben    Home